Bitte schreibt etwas in die Foren.
Teilt Euch mit! Lest von Anderen!

Kinder, Jugendliche, deren Zuhörer und alle anderen die zur Welt dazugehören sind hier herzlich Willkommen.
Von den Kindern
Von der Liebe

Bücherempfehlung ADS
MITMACHEN! Forum
 

Kinderseite von UNICEF
Emoto Kinderbuch
Spass und Spiel
hitz for kidz

Essenzen - Info
Referenzen - Linkliste
Schöne Nachrichten
Wunderschön youtube
Umwelt - Spartipps
 

Gedichte und Gedanken
von Patrick Braun
Kunstgalerie
Zitate

Assoziative Spiele
Merlinas Shop
Kids und Eltern Shop
Amazon Shop allgemein


Follow kinesiana on Twitter

Von den Kindern

Gedicht von K. Gibran

Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber.
Sie kommen durch euch, aber nicht von euch,
Und obwohl sie mit euch sind, gehören sie euch doch nicht.
Ihr dürft ihnen eure Liebe geben, aber nicht eure Gedanken,
Denn sie haben ihre eigenen Gedanken.
Ihr dürft ihren Körpern ein Haus geben, aber nicht ihren Seelen,
Denn ihre Seelen wohnen im Haus von morgen, das ihr nicht besuchen könnt, nicht einmal in euren Träumen.
Ihr dürft euch bemühen, wie sie zu sein, aber versucht nicht, sie euch ähnlich zu machen.
Denn das Leben läuft nicht rückwärts, noch verweilt es im Gestern.
Ihr seid die Bogen, von denen eure Kinder als lebende Pfeile ausgeschickt werden.
Der Schütze sieht das Ziel auf dem Pfad der Unendlichkeit, und Er spannt euch mit Seiner Macht, damit seine Pfeile schnell und weit fliegen.
Laßt euren Bogen von der Hand des Schützen auf Freude gerichtet sein;
Denn so wie Er den Pfeil liebt, der fliegt, so liebt er auch den Bogen, der fest ist.
Mit einer Weisheit,
die keine Tränen kennt,
mit einer Philosophie,
die nicht zu lachen versteht,
und einer Größe,
die sich nicht vor Kindern verneigt,
will ich nichts zu tun haben.
Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin - und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.

Hans A. Pestallozzi
"Es gibt keine Entschuldigung dafür, den Kindern eine gute Kindheit vorzuenthalten, in der sie ihre Fähigkeiten voll entfalten können."

Nelson Mandela
"Phantasie muß grenzenlos sein dürfen. Denn gezähmt wäre sie keine Phantasie."

August Everding (1928-1999), deutscher Regisseur und Intendant (Bayerisches Staatstheater)
Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.

Albert Einstein
Wer jeden Abend sagen kann: "Ich habe gelebt",
dem bringt jeder Morgen einen neuen Gewinn.

Seneca
Also lautet ein Beschluss: dass der Mensch was lernen muss. Nicht allein das ABC bringt den Menschen in die Höh. Nicht allein im Schreiben, Lesen übt sich ein vernünftig Wesen. Nicht allein in Rechnungssachen soll der Mensch sich Mühe machen, sondern auch der Weisheit Lehren, muss man mit Vergnügen hören.

Wilhelm Busch

                                                                                                                                                                                                                                             
Sie wollen das Kinder- und Aufklärungsprojekt von merlina.de unterstützen?
Kaufen Sie bitte hier bei uns im Amazon-Shop
Ihre Weihnachtsgeschenke ohne Mehrkosten!
Vielen Dank!
Impressum Kinesiologie Praxis